Georg - Christoph - Lichtenberg - Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
in Ober-Ramstadt
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule

Corona-News: Informationen vom 13.03.2020 bis 08.05.2020

 

AKTUELLES 2020-05-08



Liebe Schulgemeinde,

Sie haben es bereits über die Medien vernommen, dass der zweite Schritt „zurück in die Schule“ ab dem 18.05.2020 erfolgen soll.

Dazu haben die Schulen heute ein Schreiben des Kultusministeriums mit weiteren Präzisierungen erhalten, über die ich Sie gerne informieren möchte.

Allem voran: „Weiterhin ist der Schutz der Gesundheit der in Schule zusammenkommenden Personengruppen das oberste Gebot, dem sich alle anderen Zielsetzungen unterordnen. Deshalb wird auch nach dem zweiten Schritt der Wiederöffnung der Schulen zum 18. Mai 2020 kein Regelunterricht in gewohnter Form im vollen Stundenumfang stattfinden...“

Das bedeutet, dass natürlich auch die schon kommunizierten Hygieneregeln (Abstand, Händewaschen, „Deine Gesundheit ist mir wichtig“-Masken tragen, ...) weiterhin gelten. Damit wird es so sein, dass Schülergruppen von maximal 15 Personen in einem Raum unterrichtet werden dürfen und dass auch die Pausen weitgehend im Unterrichtsraum stattfinden werden.

Die eingerichtete Notbetreuung wird in der derzeitigen Form fortgesetzt.

Wir werden mit einer Mischung von Präsenzunterricht und häuslichem Lernen noch lange leben müssen. Ich ganz persönlich glaube, dass sich diese Mischform auch noch in das nächste Schuljahr hineinzieht.

Die Vorgabe des Ministerium lautet: „Der Präsenzunterricht soll in der Regel mindestens an einem Tag der Woche mit bis zu sechs Unterrichtsstunden erteilt werden. Jede Schülerin und jeder Schüler sollte auf diese Weise bis zu den Sommerferien in der Regel mindestens acht Präsenzunterrichtstage erhalten.“

In der Organisationsform sind wir als Schule frei in der Gestaltung, sodass z.B. auch zwei Präsenztage á 4 Stunden Unterricht möglich wären. Der Präsenzunterricht soll dann durch das häusliche Lernen unterstützt und fortgesetzt werden, sodass dann auch neuer Lernstoff in die Bearbeitung kommt. Sehr wichtig finde ich in diesem Zusammenhang den Aspekt der individuellen Rückmeldung, der in dem Schreiben formuliert wird. Darüber hinaus soll gewährleistet werden, “dass die Schülerinnen und Schüler ein qualifiziertes Feedback zu ihren Ergebnissen sowie zur individuellen Fortführung des Lernprozesses durch ihre Lehrerinnen und Lehrer erhalten“. Hierzu kann auf Lernplattformen und Angebote aus der Lernstandsdiagnostik zurückgegriffen werden.

Nicht alle Lehrkräfte stehen für den Präsenzunterricht zur Verfügung, da sie einer Risikogruppe zuzurechnen sind. Sie werden allerdings im Online-Unterricht oder bei der Erarbeitung unterrichtsunterstützender Aufgaben weiterhin für die Schülerinnen und Schüler als Ansprechpersonen zur Verfügung stehen.

„Schulleitungen tragen dafür Sorge, dass die Lehrkräfte Kontakt zu ihren Schülerinnen und Schülern halten und die Erreichbarkeit der Lehrkräfte gewährleistet ist.“

Das ist uns besonders wichtig, denn das ist unsere Philosophie!

Eine Ausnahme ergibt sich in der personalintensiven Zeit der mündlichen Abiturprüfungen und die BO - Hauptschulprojektprüfungen. In diesen drei Tagen (08.06.- 10.06.) werden wir ausschließlich auf das häusliche Lernen setzen.

Wir arbeiten jetzt mit Hochdruck an der Konkretisierung des Präsenzunterrichts (Wer, Was, Wann und Wo), die ggfs. auch über dieses Schuljahr hinaus im Kern Bestand haben kann.

Wir werden Sie im Laufe der nächsten Woche darüber informieren.



Ihr
Dirk Karl Pilgram


 

 

Aktuelles 2020-04-23



Liebe Schulgemeinde,



am Montag sollen also wieder die ersten unterrichtlichen Gehversuche starten.

Wir haben uns im Vorfeld dazu einige allgemeine Gedanken gemacht, die Sie HIER nachlesen können. Bitte lesen Sie sich die Hinweise gut durch. Es dient unser aller Schutz. Die verschiedenen Sammelpunkte, an denen sich die Schülerinnen und Schüler bitte einfinden mögen, sind HIER zu finden.


Die Pläne für die einzelnen Jahrgänge wurden den Schülerinnen und Schülern über Edunite zugesendet.


Masken stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.


Der ÖPNV stellt ab dem 27.04. wieder auf den normalen Fahrplan um:
https://www.heagmobilo.de/de/presse/pressemeldung-verkehrsmeldung/busse-ab-montag-274-wieder-normalbetrieb-stra%C3%9Fenbahnen-fahren


Ich wünsche uns allen gutes Gelingen und freue mich darüber, dass alle, die ab Montag in die Schule kommen sich ihrer Verantwortung, die wir füreinander haben, bewusst sind und ihr Handeln danach ausrichten.



Ihr
Dirk Karl Pilgram


 

 

AKTUELLES (2020-04-20 17:00) BITTE BEACHTEN



Wir arbeiten gerade an der Umsetzung des Unterrichts ab dem 27.04.2020. Gegenüber der ursprünglichen Annahme, dass die Abiturientinnen und Abiturienten zu den Abschlussklassen gehören, hat das Ministerium entschieden, dass für die aktuelle Q4 das Schuljahr gelaufen ist. Wir bleiben aber dabei, dass wir in der Woche ab dem 04.05. Sprech- und Beratuungsstunden für die Prüfungsfächer der Mündlichen Abiturprüfung anbieten werden. Details folgen.

An den Unterrichtsveranstaltungen ab dem 27.04. nehmen die Schülerinnen und Schüler der Q2 teil, sowie alle Schülerinnen und Schüler, die an den zentralen Hauptschul- und Realschulprüfungen teilnehmen. Wir denken im Moment daran, sie in kleinen Lerngruppen (ca. 15 Personen) auf die Fächer vorzubereiten, in denen auch die schriftlichen Prüfungen stattfinden werden.

Am Donnerstag, den 23.04.2020 werden wir die „Stundepläne“ und Infektionsschutzmaßnahmen bekanntmachen.


 

 

AKTUELLES (2020-04-16 15:00) BITTE BEACHTEN



Vermutlich haben die meisten von Ihnen gestern die Pressekonferenz mit dem hessischen Ministerpräsidenten verfolgt. In der Folge bleibt klar, dass Prüfungen hohe Relevanz haben (deshalb führen wir auch die Präsentationsprüfungen nächste Woche durch) und dass die Schule ab dem 27.04. mit dem Unterricht in den Abschlussjahrgängen „startet“.

Für unsere Schule bedeutet dies konkret, dass alle Schülerinnen und Schüler, die an den zentralen Hauptschul- und Realschulprüfungen teilnehmen, in die Schule kommen werden. Wir denken im Moment daran sie in kleinen Lerngruppen (ca. 10 Personen) auf die Fächer vorzubereiten, in denen auch die schriftlichen Prüfungen stattfinden werden. Wie das genau aussieht, werden wir Ihnen mitteilen, sobald auch das Kultusministerium sich zu alledem geäußert hat.

Bei den Abiturientinnen und Abiturienten denken wir daran, sie mit den Kolleginnen und Kollegen zusammenzubringen, bei denen sie auch die mündlichen Prüfungen haben werden. Da kein Kollege mehr als 14 Prüflinge hat, sind in diesem Fall die kleinen Gruppen schon vorgegeben. Auch hier werden wir dann nächste Woche mit genauen Details auf Sie zu kommen. In der Schulleitung haben wir heute beschlossen, dass wir auf die Kommunikationsprüfung in den Fremdsprachen verzichten werden.

Liebe Schulgemeinde, wir alle tragen Verantwortung dafür, dass wir alles tun, um dem Virus die Chance zu nehmen sich rasch auszubreiten. Aus diesem Grund wird es für jeden, der ab dem 27.04. (wegen des dann höheren „Verkehrsaufkommens) die Schule betritt Pflicht sein, eine einfache Gesichtsmaske zutragen. Es ist in meinen Augen ein Akt der Höflichkeit, da ich meinem Gegenüber signalisiere: „Deine Gesundheit liegt mir am Herzen“. Bitte verstehen Sie es in diesem Sinne. Auf Grund einer sehr großzügigen Spende ist es uns möglich Masken kostenfrei zu verteilen. Weitere Infektionsschutzmaßnahmen werden im Moment vom Schulträger vorbereitet.


 

 

AKTUELLES (2020-04-04) BITTE BEACHTEN



 

 

AKTUELLES (2020-04-03) BITTE BEACHTEN



Eine Video-Botschaft von Herrn Kultusminister Alexander Lorz sehen Sie unter

 

 

AKTUELLES (2020-04-02) BITTE BEACHTEN



Wie geht es nach den Osterferien weiter
 

Liebe Eltern, die Frage steht natürlich im Raum und ebenso klar gibt es darauf im Moment keine Antwort. Wie Sie der Presse und den Nachrichten entnehmen können, gibt es verschiedene Aufhebungsszenarien. Sollte die Politik auf das Vorbild der skandinavischen Länder setzen, könnte es durchaus sein, dass wir nach den Osterferien weiter machen. Sollte die bisherige Linie beibehalten werden, blieben die Schulen sicherlich noch eine Weile geschlossen. Wir werden alle bis Ostern warten müssen, da dann ja die Orientierung – durch die Politik - gegeben werden soll.
 
Wir als Schule sind auf beide Möglichkeiten eingestellt.
 

Realschulpräsentationsprüfungen
 

Nachdem die Bundesregierung vor einigen Tagen die verbindlichen Regelungen zur Verminderung sozialer Kontakte veröffentlicht hat, ist für uns dahingehend Rechtssicherheit eingetreten, als dass Prüfungen durchgeführt werden sollen. Das schriftliche Abitur zum Beispiel hat ja unter Auflagen stattgefunden.
 
So werden nach den Osterferien auch die Präsentationsprüfungen für den Realschulabschluss durchgeführt. Wir werden in diesem Jahr nur diejenigen Schülerinnen und Schüler prüfen, die sich auch tatsächlich für die schriftlichen Realschulprüfungen angemeldet haben. Die entsprechenden Schülerinnen und Schüler wurden bereits durch Herrn Eckermann via Edunite informiert.
 
An den Prüfungstagen werden wir gemäß den Vorgaben des RKI (Robert-Koch-Instituts) versuchen, einen größtmöglichen Infektionsschutz zu gewährleisten. Genaue Anweisungen hierzu folgen mit dem Prüfungsplan.
 

Lernen außerhalb des Präsenzunterrichtes
 

Wie bereits angekündigt haben wir an einer Vereinheitlichung verschiedener Plattformen gearbeitet, da es natürlich mittelfristig nicht sein kann, dass wir alle auf so vielen verschiedenen Wegen versuchen das digitale Lehren und Lernen zu organisieren.
 
Wir werden jetzt als erste Schule im Landkreis Darmstadt-Dieburg mit einem entsprechenden System ausgestattet.
 
Seit dem Sommer haben wir einen neuen Server in der Schule, über dessen Netzwerk wir schon mit den Smartboards arbeiten konnten. In diesem Zusammenhang hat jeder Lehrer, jede Lehrerin und jede Schülerin, jeder Schüler einen MNSpro Zugang, mit dem man sich u.a. an den digitalen Tafeln anmelden kann. Die Firma AIXconcept, welche unser Schulnetzwerk betreut, bietet die sogenannte „MNSpro Cloud Basic“ mit den folgenden Funktion an:
 
  • E-Mail Adressen für alle Lehrkräfte und alle Schülerinnen und Schüler

  • Digitale Dateiablage und Austauschmöglichkeiten im Kontext von Kursen, Klassen und Fachschaften (z.B. für digitale Hausaufgaben/Arbeitsaufträge)

  • Chat & Videokonferenzen

  • Digitale Notizbücher

  • Microsoft Office 365 für alle Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler
 
In Kürze werde ich über EDUNITE an alle Schülerinnen und Schüler die entsprechenden Login-Daten und Lernvideos zu diesem „Programm“ versenden. Zunächst sollen die Kolleginnen und Kollegen die Chance erhalten sich damit ein wenig vertraut zu machen.
 
Eines sollten wir allerdings nicht vergessen, die Technik dient uns, sie dient der Kommunikation und Kooperation. Bleiben Sie miteinander, mit uns als Schulleitung und vor allem mit den Kolleginnen und Kollegen in Kontakt. Wir sind ALLE Lernende in diesen Zeiten und deshalb auf konstruktive Rückmeldung und ein gutes Miteinander angewiesen.
 

Ihr

Dirk Karl Pilgram

 

 

AKTUELLES (2020-04-01) BITTE BEACHTEN



Hinter diesem Link finden Sie ein Anschreiben des SSA zur aktuellen Situation.

 

 

AKTUELLES (2020-03-16 16:20) BITTE BEACHTEN



Lernen außerhalb des Präsenzunterrichtes

In der heutigen Dienstversammlung der Lehrkräfte haben wir die Rahmenbedingungen besprochen, wie Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler die Chance erhaltet euch mit Lernangeboten in der unterrichtsfreien Zeit zu beschäftigen. Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 05 – 11 wird dies über Eure Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer koordiniert, die via EDUNITE auf euch zukommen werden. Der Jahrgang 12 erhält entsprechende Lerngelegenheiten direkt über die Kurslehrerinnen und Kurslehrer.

Zunächst stellen wir den Austausch der Materialien über Edunite sicher. Allerdings benötigen wir auf Dauer (vor allem wenn es länger dauert) unterschiedliche Instrumente. Damit wir dabei aber schulweit einheitlich vorgehen können, prüfen wir verschiedene Möglichkeiten. Abzudecken sind drei Bereiche:

  1. Ein virtueller Klassenraum (Konferenztool) auch für die Möglichkeit des angeleiteten Lernens.

  2. Eine Lernplattform auf der Daten ausgetauscht, Lernergebnisse dargestellt und Arbeitsprozesse dokumentiert werden können.

  3. Eine Selbstlernplattform auf der ihr eigenständig, selbstorganisiert und sehr individuell arbeiten könnt.
Es ist für uns alle eine sehr ungewöhnliche Form und von daher müssen wir alle – Wege entstehen beim Gehen - damit unsere Erfahrungen machen.

Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald wir mehr in Erfahrung gebracht haben.
 

Landesabitur

Das schriftliche Abitur wird in der Schule (im 11er und 14er – Turm) stattfinden. Der genaue Plan wird morgen früh veröffentlicht. Es werden nicht mehr als 10 Abiturientinnen und Abiturienten pro Raum gesetzt, sodass ein Sicherheitsabstand gewahrt wird. Details folgen.
 

Notbetreuung

Die Notbetreuung wird ab Dienstag, den 17.03.2020 immer regelmäßig in der Zeit von 08.00 Uhr – 16.00 Uhr stattfinden.

Die Bücherei wird ebenfalls durch die Mitarbeiter der Malteser regelmäßig besetzt sein.

Ein warmes Mittagessen kann derzeit nicht gewährleistet werden. Hierzu stehen noch Regelungen durch den Schulträger (Landkreis Darmstadt-Dieburg) aus.
 

Hauptschulprojektprüfungen

Die Hauptschulprojektprüfungen, die in der Woche vom 30.03.-02.04.2020 stattfinden sollten, sind vorerst abgesagt. Wir werden Sie rechtzeitig informieren, wenn wir einen Ersatztermin festgelegt haben.
 

Realschulpräsentationsprüfungen

Die Realschulpräsentationsprüfungen, die in der Woche vom 30.03.-02.04.2020 stattfinden sollten, sind vorerst abgesagt. Wir werden Sie rechtzeitig informieren, wenn wir einen Ersatztermin festgelegt haben.

Schülerinnen und Schüler, die nicht zu den schriftlichen Realschulprüfungen angemeldet sind, werden in diesem Schuljahr aufgrund der besonderen Umstände ihre Präsentation leider nicht mehr halten können. Uns ist bewusst, dass in die Arbeiten viel Zeit und Mühe gesteckt wurde. Wir müssen aber aktuell alle nicht abschlussrelevanten Aktivitäten auf ein absolutes Minimum reduzieren. Wir bitten hier um Verständnis!
 

Schriftliche Haupt- und Realschulprüfungen

Nach aktuellem Informationsstand plant das Hessische Kultusministerium die schriftliche Haupt- und Realschulprüfungen durchzuführen. Sollte sich an dieser Information etwas ändern, werden wir Sie rechtzeitig informieren.
 

Anmeldungen zu BüA, BzB, PuschB und BFS

Sollte Ihr Kind für das kommende Schuljahr zu einem der oben aufgeführten Bildungsgänge an den beruflichen Schulen angemeldet werden müssen, so senden Sie uns bitte die Unterlagen vollständig bis zum 23.03.2020 zu. Dies kann entweder auf dem Postweg von statten gehen oder Sie nutzen unseren Schulbriefkasten. Bitte sehen Sie von persönlichen Besuchen möglichst ab.
 

Gutachten FOS und beglaubigte Kopien von Zeugnissen

Sofern Ihr Kind noch ein Gutachten für die Eignung zur Fachoberschule oder beglaubigte Zeugniskopien benötigt, senden Sie bitte der für Ihr Kind zuständigen Klassenlehrkraft eine Nachricht zu, in der Sie die benötigten Unterlagen und die benötigte Anzahl angeben. Sie erhalten die Dokumente dann umgehend auf dem Postweg zurück. Führen Sie zur Sicherheit in ihrer Mail auch noch einmal ihre aktuelle Anschrift an.

 

 

AKTUELLES (2020-03-14 12:15) BITTE BEACHTEN


Die Aussetzung des regulären Unterrichtsbetriebes umfasst nicht nur die Absage aller Exkursionen, Studien- und Klassenfahrten, die bis zum Ende des laufenden Schuljahres hätten stattfinden sollen, sondern auch jede Form von Praktikum. Ich bitte dies zu beachten und die Betriebe und Einrichtungen darüber zu informieren.

Ich bitte alle Schülerinnen und Schüler darum, dafür Sorge zu tragen, dass ihr einen Zugang zu EDUNITE habt (solltet ihr euer Passwort vergessen haben, lasst euch am Montag morgen über das Sekretariat per E-Mail eine neues zuteilen). Edunite wird dringend benötigt, um mit euch Alternativen zum regulären Unterricht sicher zu stellen.

Eure Klassenlehrer und Tutoren werden spätestens am Dienstag (wir haben morgen um 10:00 Uhr eine Dienstversammlung mit allen Lehrerinnen und Lehrern auf der wir das wie und was besprechen) elektronisch auf euch zukommen, um euch darüber zu informieren, wie ihr weiter lernen und arbeiten könnt.

Da ihr in sehr unterschiedlichem Maße auf Unterstützung und Begleitung angewiesen seid, möchte ich betonen, dass ihr euch keine Sorgen zu machen braucht. Diese Form des „online Lernens“ wird nicht zu eurem Nachteil ausgelegt werden. Allerdings muss jedem klar sein, dass diese Zeit keine verlängerten Ferien darstellen.

Damit ihr verschiedene Lernmedien nutzen könnt, hat das Medienzentrum in Dieburg eine universelle EDU-ID für den Edupool erstellt. Ruft dafür einfach über https://hessen.edupool.de/ die Online-Mediensuche auf. Auf der sich nun öffnenden Seite von Edupool klickt ihr dann auf Anmelden und gebt im oberen Feld folgende EDU-ID ein : nOK-bKu-tYx-vSQ . Ihr habt dann unbeschränkten Zugriff auf alle Medien.

Solltet ihr noch dringend Unterlagen aus der Schule benötigen – aber bitte nur wenn sie unersetzlich sind – könnt ihr dies morgen bis 10:00 Uhr in der Schule erledigen. Die Lehrerinnen und Lehrer sind entsprechend ihrem Stundenplan anwesend.

Liebe Eltern, die Notbetreuung für Ihre Kinder in den 5. Und 6. Klassen, sofern beide Eltern (oder bei Alleinerziehenden das Elternteil mit dem Sorgerecht) zu den sogenannten systemkritischen Funktionsträgern (wer alles dazu gehört ist auf der Seite des Hessischen Kultusministerium veröffentlicht und wurde auch bereits durch den Schulelternbeirat verschickt) gehören, ist ab Dienstag gewährleistet. Drei Betroffene haben sich bereits bei mir gemeldet und sind erfasst.

Bitte schauen Sie auch weiterhin regelmäßig auf unsere Homepage, es liegt in der Natur der Sache, dass die hohe Dynamik auch zu veränderten Ansagen führen.

Ich wünsche uns allen alles Gute und bleiben Sie gesund.
Ihr Schulleiter
Dirk Karl Pilgram
 

 

AKTUELLES (2020-03-13) BITTE BEACHTEN



In Hessen wird ab Montag, 16. März, an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Der erste reguläre Unterrichtstag wird dann vermutlich (Stand heute) der 20.04.2020 sein. Die Schulleitung wird an den Unterrichtstagen zu den üblichen Unterrichtszeiten in der Schule anwesend und für Sie erreichbar sein.

Für Schülerinnen und Schüler der 5 und 6 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen zu gewährleisten. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Sollten Sie als Eltern zu einer dieser Berufsgruppen gehören und Kinder in diesen Jahrgangsstufen haben, melden Sie sich bitte bei mir:

Wir werden dann ab Dienstag die Betreuung sicherstellen.
 




Landesabitur soll durchgeführt werden

Trotz der vorübergehenden Schulschließungen soll das Landesabitur wie geplant stattfinden. Das Landesabitur soll demnach – Stand heute – am Donnerstag, 19. März, beginnen und die schriftlichen Prüfungen bis zum vorgesehenen Ende am 2. April durchgeführt werden.
 





Alle Exkursionen, Studien- und Klassenfahrten, die bis zum Ende des laufenden Schuljahres geplant sind, sind abzusagen. Dies umfasst alle Schulfahrten im In- und Ausland, unabhängig davon, ob der Zielort vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist.