Georg - Christoph - Lichtenberg - Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
in Ober-Ramstadt
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule

MINT-Klassen im Jahrgang 5 und 6 an der GCLS

Weitere Themen
 
Die GCLS bietet im Jahrgang 5 und 6 Profilklassen (MINT-Klassen) mit einem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt an. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die kindliche Begeisterungsfähigkeit für naturwissenschaftliche Phänomene und technische Sachverhalte soll genutzt werden, um ein nachhaltiges Interesse an den Naturwissenschaften und der Technik zu fördern und gezielt weiter auszubauen.

Die Schülerinnen und Schüler werden im MINT- Unterricht an das naturwissenschaftliche und forschende Arbeiten herangeführt, indem Phänomene aufgegriffen und hinterfragt werden. Lösungswege werden gesucht und möglichst experimentell erschlossen.

Das experimentelle Arbeiten in den naturwissenschaftlichen Fachräumen und im Chemielabor der GCLS wird durch das Eintrainieren der Laborregeln, die Handhabung der Laborgeräte und einer praktischen und theoretischen Prüfung am Gasbrenner vorbereitet. Ziel ist anschließend das Erlangen eines Labor- und Gasbrennerführerscheins der GCLS für das sichere Experimentieren im MINT- Unterricht.

In der Unterrichtseinheit „Forschungslabor Brause“ erforschen die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen anhand grundlegender Experimente verschiedene Grundlagen rund um das Brausepulver. Das genaue Beobachten, das Untersuchen und das experimentelle Überprüfen stehen hier im Vordergrund. Auch werden alle Beobachtungen und Erkenntnisse im Protokoll dokumentiert und in das Forscherheft abgeheftet. Im Anschluss an die einleitenden Experimente erhalten die Schülerinnen und Schüler den Forschungsauftrag „Baue ein Fahrzeug, das mit dem Brausepulver angetrieben wird“. Dieser Auftrag soll mit Hilfe der erlangten Erkenntnisse und technischer Überlegungen möglichst selbstständig gelöst werden.  

Ein abschließender Wettbewerb innerhalb des Jahrgangs mit einer Siegerehrung soll zudem die Motivation steigern.

In weiteren Unterrichtseinheiten werden Stoffe nach ihren biologischen, chemischen und physikalischen Eigenschaften experimentell untersucht.

Auch werden im MINT- Unterricht aktuelle Fragestellungen und Themen wie zum Bespiel die Sonnenfinsternis aufgenommen und hinterfragt. Der Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebes mit einer Biogasanlage in der Wanderwoche, weckte das Interesse der Schülerinnen und Schüler, das Prinzip dieser Anlange kennen zu lernen und dessen Nutzung kritisch zu hinterfragen. Neben der Erarbeitung des theoretischen Hintergrundes fertigten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen eigene kleine Biogasanlagen an, die am Tag der Kulturschule an der GCLS stolz präsentiert wurden.

Die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse sollen in den folgenden Jahrgangsstufen durch ein Angebot an Arbeitsgemeinschaften und in Wahlpflichtkursen aufgegriffen und vertieft werden. Auch soll die Teilnahme an Wettbewerben im MINT-Bereich stärker ausgebaut werden.

Die Einbeziehung des Schulgartens, der Besuch außerschulischer Lernorte wie z.B. das Juniorlernlabor und das grüne Klassenzimmer der TU- Darmstadt sowie zwei Natur-Erlebnistage sind feste Inhalte des Unterrichtfaches MINT.
 
 
 
Forschunglabor Brause 2015
 
Gasbrennerführerschein 6f 2015
 
Gasbrennerführerschein 6f 2015
 
MINT Freizeit 2015
 
MINT Freizeit 2015
 
Siegerehrung Brausefahrzeuge 2015
 
Teilnehmerurkunden "Chemie-mach-mit" - Wettbewerb 2015 Klasse 6f
 


S. Wimmer, Oktober 2015

 
 
 
 
 
Ansprechpartner/in


Frau Sylvia Wimmer

MINT-Koordinatorin
Frau Pfeifer
Tel.: +49 6154 6346 0
per email kontaktieren