Georg - Christoph - Lichtenberg - Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
in Ober-Ramstadt
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule

Radioseminar an der GCLS

 
 
 
 
Im Juni dieses Jahres nahmen zehn Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 12 an einem eintägigen Radioseminar mit Natalie Brand teil. Die gelernte Hörfunkredakteurin steht seit über 20 Jahren als freie Moderatorin hinter Mikros, Kameras und auf Bühnen. Aktuell moderiert sie seit sieben Jahren bei Hitradio FFH in Bad Vilbel und war davor unter anderem bei sunshine-live und RPR1 in Ludwigshafen tätig. Seit vergangenem Jahr bietet Natalie Brand auch Radioseminare für Schüler an. „Das können junge Leute sein, die zum Radio wollen so wie ich damals, oder Menschen, die sich einfach nur für das Medium Radio interessieren“, so die dreifache Medienpreisträgerin.  

Mit viel Witz, Leidenschaft und sichtlich Spaß an der Sache erklärte sie in der Einführung die wichtigsten Fakten und Basics beim Radio. Musikplanung, Redaktionsabläufe oder No-Gos in der Moderation wurden besprochen. Dabei plauderte Natalie auch ein bisschen aus dem Nähkästchen und verriet einige interessante und teilweise skurrile Geschichten aus dem Alltag als Moderatorin.

Anschließend versuchten sich die Teilnehmer/innen in einem Praxisteil an kurzen Sprechübungen. Es wurden Wettermeldungen, Verkehrsnachrichten und News-Opener live eingesprochen.

 
Darauf folgte die Redaktionskonferenz. Mit viel Spaß, aber auch dem nötigen Ernst wurde eine authentische und realistische Sendeplanungs-Atmosphäre geschaffen. Wie bei Planungssitzungen im Radio besprachen die Schülerinnen und Schüler, was aktuell “talk of the town” war. Das Thema „Schwimmbadneubau in Ober-Ramstadt“ stand schnell fest. Zunächst wurden die Fragen besprochen, formuliert und das Interview geplant: Technik checken, unmittelbar danach Töne überprüfen, Zuhören beim Interview für spontane Fragen das Thema betreffend, auf kurze Antworten achten, komplette Antwortsätze, etc..
Anschließend wurde der Interviewpartner ausgewählt. Schulleitungsmitglied Dorothea Pfeiffer stellte sich spontan den Fragen von Laura Habianek am Mikro.
 
 
 
Nach dem Interview folgte die Abschlusskonferenz. Positives und Verbesserungswürdiges - der so genannte Air-Check - wurden diskutiert. Welche Stellen waren wichtig, wo konnte man kürzen?

Das Interview wurde live vor Ort geschnitten, Opener nachträglich eingesprochen und Jingles eingefügt. Das beeindruckende Ergebnis konnte sich nach Ansicht von Natalie Brand hören lassen. War dieser Tag für manche Teilenehmerinnen und Teilnehmer vielleicht ein Sprungbrett ins Radio?

Sie resümierten zumindest, dass es eine völlig neue und interessante Erfahrung war und die lockere und zugleich professionelle Art von Natalie Brand sehr motivierte und es allen so großen Spaß gemacht hat. Ganz im Sinne der Kulturschule: Unterricht mal anders.
 
 


Thorsten Großkopf