Georg - Christoph - Lichtenberg - Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
in Ober-Ramstadt
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule
  • Unsere Schule



Hast du Sorgen und möchtest mit jemandem darüber reden?

Klicke auf den Button!











Aktuelles vom 29.10.2020

Liebe Schulgemeinde,

ich denke nicht, dass ich an dieser Stelle die besondere Situation erneut skizzieren muss, an der wir uns in Bezug auf die Pandemie befinden. Die Zahlen weisen eindeutig auf ein stark erhöhtes Infektionsrisiko hin. Das hat das Gesundheitsamt veranlasst eine neue Allgemeinverfügung zu veröffentlichen, die für uns in der Umsetzung bindenden Charakter besitzt.

Die Situation wird von den Behörden in Bezug auf das Alter der Kinder und Jugendlichen sehr unterschiedlich eingeschätzt. Die Vorgaben der Verfügung sind für die Sekundarstufe I (Klassen 5 – 10) und die Sekundarstufe II (Klassen 11 – 13) unterschiedlich. Während für die Sekundarstufe I ein sogenannter „Eingeschränkter Regelbetrieb“ (Stufe 2) vorgesehen ist, soll die Sekundarstufe II im sogenannten „Wechselmodell“ (Stufe 3) unterrichtet werden. Die Stufe 2 sieht vor allem „…eine Unterrichtsorganisation in konstanten Lerngruppen…“ vor. Die Stufe 3 sieht vor allem „…die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern…“ auch im Unterricht vor.

Für unsere Schule ergeben sich daraus folgende konkrete Maßnahmen:

Sekundarstufe I

  • In den Jahrgangsstufen 5 und 6 wird der Religions- bzw. Ethikunterricht im Klassenverband durchgeführt, um klassenübergreifende Kontakte im Klassenraum zu vermeiden.
  • Im WPU I – Unterricht der Jahrgangsstufen 7 und 8 sind die Kurse zum Teil so klein, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Falls dies nicht möglich ist, sollen die Gruppentische klassenweise besetzt werden. Ebenso ist im Religions- bzw. Ethikunterricht zu verfahren.
  • AGs finden nicht statt (die AGs, die online durchgeführt werden, können natürlich weitergeführt werden).
  • Auch in den Pausen halten die Klassen innerhalb ihres Jahrgangsbereichs Distanz zueinander.

Sekundarstufe II

Leider lässt sich aufgrund der schwachen Internetleitung der Schule die einfachste und beste Lösung nicht realisieren: eine Hälfte des Kurses ist präsent in der Schule, und die andere Hälfte wird online über die Smartboards dazu geschaltet. Wir hoffen, dass wir im Frühjahr 2021 die vom Landkreis angekündigte Gigabit-Leitung bekommen werden.

Für die Klassen 12 und 13 werden die folgenden Regeln gelten.

  • Der Nachmittagsunterricht in Q 1 (12) und Q 3 (13) findet regulär und nach Stundenplan in jeder Woche in Präsenz statt. Übersteigt die Gruppengröße 14 Personen, werden zur Einhaltung des Mindestabstandes dem Kurs zwei nebeneinanderliegende Räume angeboten, sodass ein Wechsel von selbsttätigen und eher führenden Unterrichtsphasen stattfinden kann. Wir werden für die Lehrkräfte eine kleine Ideensammlung für den Unterricht EINES Kurses in ZWEI Räumen nachreichen.
  • Da am Vormittag nicht ausreichend viele Räume zur Verfügung stehen, um auch hier mit doppelten Räumen zuarbeiten, werden die Jahrgangsstufen 12 und 13 wöchentlich wechselnd in Präsenz bzw. Online unterrichtet. Dazu werden wir die A/B Wochenreglung aufheben. Die Fächer finden innerhalb des Stundenblocks nacheinander als Einzelstunden statt. In der ersten Stunde des Doppelstundenblocks findet das Fach aus der A-Woche statt, in der zweiten Stunde desselben Doppelstundenblocks das Fach aus der B-Woche. In der Präsenzphase des Jahrgangs wird nach dem Nachmittagsmodell (eine Lerngruppe zwei Räume, sofern die Lerngruppe größer als 14 Personen ist) verfahren. In der Onlinephase findet der Unterricht nach Stundenplan über TEAMS statt. Wir beginnen am 02.11.2020 mit der Q3 im Präsenzunterricht (wäre normal eine B-Woche). Die Q1 wird also in dieser Woche Online nach Stundenplan unterrichtet und hat dann ab dem 09.11. Präsenzunterricht (wäre normal eine A-Woche). Insofern geben die Kalendereinträge A/B – Woche nun einen Hinweis auf den Präsenz-bzw. Online-Unterricht.
  • Die Sportleistungskurse treffen sich je nach Phase in zugewiesenen Räumen oder online.
  • Der sportpraktische Teil in den Sportgrundkursen entfällt.
  • Die Vermittlung der sporttheoretischen Inhalte in den Sportgrundkursen wird nach Rücksprache mit den Lehrkräften festgelegt.
  • Auch in den Pausen ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Der Jahrgang 11 befindet sich bis zum 04.11.2020 (einschließlich) im Onlineunterricht nach Stundenplan. Die Regelungen für den Jahrgang 11 (E-Phase) für die Zeit nach dem 4.11. wird nachgereicht.

Die Pflicht für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und die Lüftungsregelungen bleiben bestehen.

Kein Mensch wünscht sich eine solche Organisation von Schule. Es ist eine Lösung aus der Not geboren. Ich denke allerdings auch, dass es unter den gegebenen Vorzeichen eine gute Lösung ist.

Wir achten an der GCLS aufeinander.

Herzliche Grüße
Dirk Karl Pilgram

Ein Vorschlag unseres SEB-Vorsitzenden Armin von Werner:
G emeinsam C orona L ocker S chlagen





Corona-Regeln an unserer Schule (Stand 13.08.2020)